Was ist Physiotherapie?

Physiotherapie

Die Physiotherapie ist ein natürliches Heilverfahren. Sie nutzt die natürlichen Anpassungsmechanismen des Körpers, um Störungen körperlicher Funktionen gezielt zu behandeln oder, als Maßnahme in der Gesundheitsvorsorge, diese zu vermeiden.

Physiotherapie stellt eine Alternative und/ oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und operativen Krankheitsbehandlung dar.

Neben der klassisch kurativen Behandlung gehört auch die Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsförderung zu den physiotherapeutischen Arbeitsfeldern. Das physiotherapeutische Selbstverständnis betrachtet den Patienten ganzheitlich. Sie berührt den Menschen über die körperliche Ebene hinaus.

 

Psychische Faktoren und das soziale Umfeld des Patienten sind ebenso wichtig wie sein Krankheitsbild und werden in die Therapie miteinbezogen.

 

Sie sind wichtige Ansatzpunkte für Interventionen.

Die verschiedenen physiotherapeutischen Arbeitsfelder sind an den medizinischen Fachgebieten ausgerichtet. Mit dieser jeweiligen Expertise wird der Patient dennoch ganzheitlich gesehen, sodass Fokussierungen auf einzelne Krankheiten und Symptome stets neu interpretiert und hinterfragt werden.

Eine bedeutende Entwicklung und Neuausrichtung in der Physiotherapie ist die „Arbeit mit dem Patienten“ und nicht die „Arbeit am Patienten“. Der Patient ist Experte seiner Erkrankung und Lebenssituation. Der Therapeut stellt seine physiotherapeutische Expertise zur Verfügung, ist Berater und Begleiter des Therapieprozesses.

 

Die Therapie orientiert sich an den individuellen Zielen und Bedürfnissen des Patienten.

 

Patient und Therapeut bestimmen den Verlauf der Behandlung gemeinsam. 

Tel: 030 84 70 83 15

Wismarer Straße 44 - 12207 Berlin

© 2018 by PhysioGoerzallee - Dyanat & Gatzki GbR